09.04.2018

Leidenschaftlich rauchen

Miesmachen gilt nicht, Muntermachen hilft.

Autor: Gerrit Mathis
meint, dass Denken keine Glückssache ist und Glauben erleichtert.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Ja jeder stellt sich Jesus irgendwie anders vor.
Es gab die Zeit seiner Kindheit (da hat er schon mit Leuten diskutiert über den Glauben.
Es gab die Zeit als Zimmermann (und sehr viele Brüder hatte er!)
Es gab die Zeit seiner Wundertaten (ab dem Wunder, als er Wasser in Wein verwandelte)
Dann gab es noch die Zeit des grossen Leidens, relativ kurz, aber lang erzählt in den Evangelien.
Und danach war er eine gewisse Zeit für gewisse Leute noch "greifbar".
Und heute heisst es: "Selig ist, wer glaubt, ohne ihn sehen zu können."
Jeder hat seinen "personal Jesus".

U. E. schrieb:
Einfach köstlich diese Andacht und es klingt ein wenig verrückt, aber dafür muss man dich lieben. Fantastisch!

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Wahrheit? Suche ich gerne.

    andacht· Mag sein, dass es nur eine Wahrheit gibt? Aber woher weiß ich, dass ich sie erkannt habe?

    Jetzt hören
    hören
  • Alles besser!

    andacht· Gute Vorsätze haben schlechte Überlebenschancen. Wir könnten aber auch ohne sie besser leben. Weil es guten Ersatz gibt.

    Jetzt hören
    hören
  • Der Kopf entscheidet

    andacht· Er fühlt sich gut an, aber er entsteht nicht im Fühlen. Sondern im Denken und Entscheiden: Frieden.

    Jetzt hören
    hören
Weiter